Skip to main content

Cartier

Eine der nicht Schweizer Uhrendynastien ist die französische Firma Cartier. Dieser Name spielt in der Geschichte (Schmuck) eine große Rolle.

Die Firma Cartier wurde 1847 von Louis-François Cartier als Schmuckatelier in Paris gegründet.

Bekannt wurde die Uhrenmarke Cartier durch ein Modell, das sein Sohn Louis Cartier 1904 eine nach seinem Freund benannten Armbanduhr entwickelte, dem Flugpionier Alberto Santos-Dumont. Erst 7 Jahre später konnte dies Uhr auch auf dem Markt erworben werden.

Weitere Modelle von Cartier sind die von Gérald Genta stammende Pasha (soll an den Pascha von Marrakesh erinnern), die Modelle Must und Tank. Die Tank wurde 1917 auf den Markt gebracht, wobei die massiven Anstösse des Bandes an die Ketten des riesigen englischen Kampfpanzers des ersten Weltkriegs erinnerten.

Der US-General erhielt 1918 als Dank für die Befreiung Frankreichs eine Tank von Cartier.

Dieses Modell wurde bis heute kaum verändert. In Bezug auf die Uhrwerke arbeitet man seine langen Zeiten mit der bekannten Schweizer Manufaktur Jaeger LeCoultre zusammen.

Preislich liegt die Marke Cartier im oberen Preissegment, die Uhren beginnen bei ca. 3.000 Euro und nach oben sind keine Grenzen gesetzt.