Skip to main content

Jaeger LeCoultre Uhren

Jaeger-LeCoultre ist eine Schweizer Luxus-Uhrenmanufaktur, die wie auch u.a. IWC zum Richemont-Konzern gehört.

Jager-LeCoultre wurde 1833 von den Brüdern Charles Antoine und Ulysse LeCoultre gegründet.

1925 führte die Zusammenarbeit mit dem Pariser Uhrmacher Jacques David Edmond Jaeger zu einer Fusion beider Firmen und dem Namen Jaeger LeCoultre.

Um aber weiter erfolgreich auf dem US Markt bestehen zu können, wurde der ursprüngliche Name LeCoultre beibehalten. Die wohl bekanntesten Modelle sind die Reverso (wie der Name schon erahnen lässt, kann man die Uhr umdrehen, so dass der Neugierige nur die Rückseite dieser wunderschönen Uhr zu sehen bekommt), Master Memovox und Master Reveil (Armbandwecker). Zusätzlich zu den exklusiven Armbanduhren werden auch Tischuhren, wie die Atmos hergestellt. Das besondere an dieser Uhr ist, daß das Uhrwerk nur durch Temperaturschwankungen aufgezogen wird – sensationell.

Unsere Empfehlung bei Amazon entdecken

Liebhabern elitärer und glamouröser Zeitmesser ist der Name „Jaeger-LeCoultre“ längst bekannt. Diese Schweizer Luxus-Uhrenmanufaktur wurde bereits im Jahre 1833 von Charles Antoine und Ulysse LeCoultre im Vallèe de Joux, im Kanton Waadt, gegründet.

Schon damals galt Antoine LeCoultre als genialer Erfinder und Autodidakt im Uhrmacherhandwerk. Sein Ehrgeiz und sein Perfektionismus ließen wahre Präzisionswunder entstehen und verhalfen den uhrmacherischen Fertigkeiten der damaligen Zeit zu großem Ruhm.
Aus diesem Grund bündelte Antoine gemeinsam mit seinem Sohn Elie die Uhrmacherkunst unter einem Dach zusammen und gründete die erste Manufaktur im Vallèe de Joux.

70 Jahre nach der Gründung der Schweizer Manufaktur behauptete der gebürtige Pariser Edmond Jaeger, Schweizer Uhrmacher wären außer Stande ein ebenso filigranes Uhrwerk herzustellen, wie das seinerzeit von ihm konzipierte extrem flache Uhrwerk. Dieser Behauptung zum Trotz machte sich nun bereits der Enkel des Firmengründers LeCoultre, Jacques-David LeCoultre ans Werk, ein solches Uhrwerk herzustellen.

Seit dieser Zeit verband die beiden Männer eine enge Freundschaft, die außergewöhnliche Uhrenkreationen schuf und 1937 in der Marke Jaeger-LeCoultre gipfelte. Es entstand dabei nicht nur absolute Zweckmäßigkeit und Präzision sondern auch stilvolle Extravaganz in vollendeter Schönheit.

Dabei kommen sogar noch geniale Lösungen zum Einsatz, die schon vor mehr als 150 Jahren als Revolution galten. Die Rede ist hier von der Uhr ohne Schlüssel. Antoine entwickelte damals eine drückerbetätigte Wippe, mit der man bequem verschiedene Funktionen einstellen konnte die sogar das Aufziehen überflüssig machten.

Noch heute kommen die nach Innovationen strebenden Traditionen bei diesen elitären Zeitmessern aus dem Hause Jaeger-LeCoultre zu ihrer genialen Anwendung. Doch auch neue Kapitel werden aufgeschlagen und bestätigen das Zusammenspiel von anspruchsvollem, kunsthandwerklichen Geschick und außergewöhnlicher, präziser Verarbeitung.

Jaeger-LeCoultre ist ein Schweizer Schweizer Uhren- und Uhrenhersteller mit Sitz in Le Sentier, der aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts stammt und von Antoine LeCoultre im Jahre 1833 gegründet wurde.

Die Marke hat Hunderte von Erfindungen und über tausend Kaliber (Bewegungen) zu seinem Namen, darunter das kleinste Kaliber der Welt, eine der kompliziertesten Armbanduhren der Welt und eine Zeitmesser der nahezu ewigen Bewegung. Das Unternehmen ist seit 2000 eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Schweizer Luxusgruppe Richemont.

Unsere Empfehlung bei Amazon entdecken

Die frühesten Aufzeichnungen der Familie LeCoultre in der Schweiz stammen aus dem 16. Jahrhundert, als Pierre LeCoultre (um 1530 – um 1600), eine französische Hugenotten, aus Lisy-sur-Ourcq, Frankreich, nach Genf floh, um religiösen Verfolgungen zu entkommen. Im Jahre 1558 erhielt er den Status des „Einwohners“, verließ aber im folgenden Jahr ein Grundstück im Vallée de Joux. Im Laufe der Zeit bildete sich eine kleine Gemeinde, und im Jahre 1612 baute Pierre LeCoultres Sohn dort eine Kirche, die die Gründung des Dorfes Le Sentier markierte, wo die Fertigung des Unternehmens heute noch basiert.