Skip to main content

Luxusuhren und Zubehör im Check

Uhren kaufen: Die Preisklassen

Wer eine neue Uhr kaufen möchte, der muss zunächst den Preisrahmen dafür abstecken. Hochwertige Armbanduhren gibt es in praktisch jeder Preisklasse – von der günstigen Quarzuhr für Einsteiger über mechanische Zeitmesser im Mittelklasse-Bereich bis hin zu noblen Luxusuhren, die mehrere tausend oder sogar zehntausend Euro kosten können.

Beim Uhren Kaufen gibt es vieles zu beachten, dass dem Kenner längst klar ist und worüber er sich gar keine Gedanken mehr macht. Wie groß muss oder darf eine Uhr sein? Welches Uhrenarmband passt am besten zu mir? Will ich eine Quarzuhr oder eine Automatikuhr? Gibt es eine bestimmte Marke, der ich zugetan bin? Diese und weitere Fragen müssen vor dem Kauf beantwortet werden.

Der wohl wichtigste Punkt beim Kauf einer neuen Armbanduhr ist aber sicher der Kaufpreis! Nach oben hin sind praktisch keine Grenzen gesetzt, aber man muss andererseits für hochwertige Uhren mit großer historischer Bedeutung nicht viel Geld ausgeben. Hier zeigen wir die wichtigsten Uhren in jeder Preisklasse.

Die besten Uhren ihrer (Preis)klasse

Wählen Sie einfach eine Preisklasse Ihrer Wahl. Wir zeigen dann die besten Modelle aller Marken und Hersteller in diesem Preisbereich.


Was macht eine Luxusuhr so teuer?

Warum sind Luxusuhren so teuer?

Warum sind Luxusuhren so teuer?

Was eine Luxusuhr überhaupt ist, hängt von der persönlichen Auffassung des Trägers ab. Eine Rolex für 10.000 Euro kann problemlos eine alltägliche, gewöhnliche Alltagsuhr sein – andererseits kann auch eine Hamilton für 400 € eine äußerst luxuriöse Uhr sein. Entsprechend gibt es nur wenige Kriterien, die objektiv nachprüfbar beschreiben können, was eine Luxusuhr überhaupt ist.

Im Regelfall machen es gerade Komplikationen aus, wenn eine Uhr hochpreisig / teuer ist. Eine 2. Zeitzone (GMT), eine Stoppfunktion (Chronograph) oder gar eine Repetition machen eine Uhr zwangsläufig teurer, zumindest bei einem mechanischen Uhrwerk. Quarzuhren sind aber ohnehin nur dann wirklich hochpreisig, wenn sie von Nobelbarken stammen – und als solche sind Quarz-Luxusuhren äußerst rar.

Die besten Uhren für wenig Geld

Wer sich eine neue Armbanduhr kaufen möchte, der hat eine große Auswahl an Produkten zur Verfügung. Für Fans von Automatikuhren gibt es vor allem in Japan eine tolle Auswahl: Orient, Citizen und natürlich der Platzhirsch Seiko buhlen um die Gunst der Kunden. Qualitativ hochwertige Automatikwerke, eine gute Verarbeitung und tolle Gangwerte, sowie echte Tauchereignung machen die japanischen Automatikuhren zu einer der besten Möglichkeiten, eine tolle Uhr für vergleichsweise wenig Geld zu bekommen.

Insbesondere im Preisbereich von 100 – 500 Euro findet man die meisten guten Automatikuhren aus Fernost. Gleichzeitig bieten in diesem Preisbereich aber auch Mido, Tissot, Certina und Hamilton – allesamt Hersteller aus der Schweiz – ausgezeichnete mechanische Armbanduhren an. Auch Quarzuhren gibt es in dieser Preisklasse, diese sind dann meist innovative Eco-Drive Uhren oder echte Luxusuhren. Wie immer beim Uhrenkauf kommt es daher darauf an, welche Anforderungen man an die Armbanduhren stellt.