Skip to main content

Ulysse Nardin Uhren

Der erste Uhrmacher der Familie war Léonard Frédéric Nardin, er wurde 1792 geboren der gründete die Firma 1846 in La-Locle.

1928 wurde sein Sohn Ulysse geboren, der die Firma als 20-jähriger nach dem plötzlichen Tod seines Vaters weiterführte.

Er spezialisierte sich auf Chronometer für Schiffe, wofür er auch viele Auszeichnungen erhielt und sich einen Namen über die Grenzen hinaus machte.

Von 1906 bis 1942 zählte die United States Naval Observatory zu seinen Kunden. Sie kaufte Decks- und Taschenuhren. Ab 1940 kopierten die Amerikaner (Fa. Hamilton) dies Uhren und entwickelten sie mit industriellen Hilfsmitteln weiter.

Unsere Empfehlung bei Amazon entdecken

Zunächst wurde Taschenuhren mit Kalender, Mondphase, Dauerkalender, Schlagwerk und Weckeinrichtung (den sog. Komplikationen) gebaut.

Für die olympischen Spielen 1936 (diese wurde leider zur traurigen Geschichte) wurde eine Stahlarmbanduhr mit Stoppfunktion auf den Markt gebracht.

1982/83 stand das Unternehmen kurz vor dem Ruin. Man hat aber einen Finanzier gefunden und zusammen mit ihm führte man das Unternehmen in kürzester Zeit hatte die Firma Ulysse Nardin wieder eine Spitzenstellung im Bereich der Luxusuhren. Die Uhren belegen auch einen Spitzenplatz bei den Preisen für hochwertige Uhren und sind sehr begehrte Sammlerobjekte.

Als er 1846 seine Firma gründete, trainierte Ulysse Nardin zunächst unter seinem Vater Leonard-Frederic Nardin in der Horologie und perfektionierte seine Fähigkeiten unter der Vormundschaft von Frederic William Dubois und Louis JeanRichard-dit-Bressel, zwei Meister-Uhrmacher, deren Ruhm über die Berge hinausging Neuchâtel, Schweiz.

Ulysse Nardins marine Chronometer haben Mitte der 1800er Jahre mit den Flotten von etwa 50 Ländern gesehen.

1983 wurde das Unternehmen von Geschäftsmann Rolf Schnyder erworben, der in Zusammenarbeit mit dem Uhrmacher Ludwig Oechslin die Marke neu belegte. Schnyder und Oechslin zielten darauf ab, komplizierte Uhren mit modernen Materialien und Fertigungstechniken herzustellen.

Im Jahr 2014 wurde Ulysse Nardin von der Kering-Gruppe erworben, früher bekannt als PPR.