Skip to main content

Luxusuhren und Zubehör im Check

Gebrauchte Luxusuhren online kaufen

Zu unserer Uhren Empfehlung bei Amazon

Gebrauchte Luxusuhren online kaufen

Gebrauchte Luxusuhren online kaufen

Immer dann, wenn es um viele tausend Euro geht, muss man bei mKauf oder Verkauf Risiken eingehen. Insbesondere beim Kauf oder Verkauf einer Luxusuhr kann einiges schief gehen – mit entsprechendem Verlust hoher Summen. Mit den notwendigen Tipps wird der Kauf einer gebrauchten Luxusuhr kein unsicheres Geschäft.

Der Artikel erläutert die wichtigsten Aspekte zum Erwerb eines gebrauchten Chronometers einer exklusiven Marke wie Breitling, Rolex oder Tag Heuer. Damit umgehen Sie die häufigsten und gravierendsten Fehler.

Im Grundsatz sollte man jedoch immer die persönliche Risikoakzeptanz im Auge behalten. Wer besonders viel Angst hat, betrogen zu werden, der sollte den privaten Kauf oder Verkauf von Luxusuhren eher meiden. Beim Grauhandel gibt es viele seriöse Anbieter, die teure Armbanduhren zu guten Konditionen ankaufen und verkaufen. Man macht hier zwar sicher kein Bombengeschäft – die entsprechenden Risiken werden aber konsequent minimiert.

Warum ist eine gebrauchte Luxusuhr so begehrt?

Eine Luxusuhr ist mehr als nur eine Möglichkeit, die Zeit abzulesen. Im speziellen Fall einer Luxusuhr ist diese ein Statussymbol, Prestigeobjekt, Wertanlage oder schmückendes, stilvolles Accessoire. Häufig werden wertvolle Chronometer an die nächste Generation als Erinnerungsstück weitergegeben. Daneben sind sie auch ein beliebtes extravagantes Geschenk für besondere Ereignisse.

Die Gründe, eine Uhr eines Luxuslabels zu besitzen, sind vielfältig. Meistens sind gebrauchte Uhren sehr selten und deshalb auch sehr wertvoll. Diese sind nur noch in kleiner Stückzahl am Markt erhältlich oder wurden nur in einer Auflage von wenigen Stücken angefertigt.

Gerade für begehrte Uhrenmarken ist die Warteliste manch eines bestimmten neuen Modells sehr lang. Der Kauf einer gebrauchten Uhr kann diese Lücke füllen. Außerdem ist eine gebauchte Armbanduhr eines beliebten Labels in perfekten Zustand erfahrungsgemäß noch Jahre später ihren Preis wert.

Im Fachgeschäft wie auch im Onlinehandel wird eine große Auswahl gebrauchter und stark nachgefragter Uhren angeboten. Das sind Topmarken wie Rolex, Breitling, TAG Heuer, Cartier, Jaeger-LeCoultre, Omega, Hublot, Maurice Lacroix, Patek Philippe und Nomos.

Welche Aspekte sind beim Kauf einer gebrauchten Uhr wichtig?

Ein teurer Zeitmesser sollte auf jeden Fall auf seine Echtheit geprüft sein. Das ist das wichtigste Kriterium bei der Bewertung und einem sicheren Kauf.

Erwerbe eine wertvolle Uhr aus zweiter Hand nur bei einem Verkäufer deines Vertrauens. So kannst du sicher davon ausgehen, dass die Echtheit, die Beschaffenheit und der Preis geprüft wurden. Du solltest auf deinen Kauf einen Garantievertrag erhalten. Juwelieren, Uhrmachern oder den Experten eines renommierten Hauses kannst du vertrauen.

Bevor du einen Kauf tätigst, ist es empfehlenswert, die aktuellen Marktpreise zu checken. Je nach Nachfrage und Angebot können diese stark variieren.

Du möchtest eine wertstabile Uhr erwerben, dann sieh dich nach gefragten Marken oder seltenen Modellen um.

Natürlich nimmt das Material, aus dem eine Uhr gefertigt ist, einen wichtigen Stellenwert ein. Modelle aus Edelmetallen wie Gold oder Platin sind in der Regel entsprechend teurer als die gleichen Modelle aus Edelstahl. Das ist aber nicht die Regel.

Besonders die Ausstattung ist maßgeblich für den Preis verantwortlich. Vor allem spezielle Features wirken sich auf die Höhe des Preises eines luxuriösen Chronometers aus.

Vorteilhaft ist, dass die Uhr in der Vergangenheit regelmäßiger Wartung unterzogen wurde. Eine Revision sollte im Abstand von bis zu acht Jahren durchgeführt worden sein.

Wurde keine Wartung durchgeführt, sollten beim Kauf die Kosten für die anstehende Revision mit eingeplant werden.

Der Zustand der Uhr ist ein wichtiges Qualitätskriterium. Achte auf tiefe Kratzer und andere Beschädigungen. Diese mindern den Wert deutlich.

Ist der Favorit ein Vintage-Modell, dann sind die Zeichen von Abnutzung wie Kratzer, Abstoßungen als Patina gewünscht.

Wie ist die Klassifizierung gebrauchter Uhren?

Klassifizierung „ungetragen“:

Die Bezeichnung ungetragen weist auf einen Neuzustand hin. Die Uhr wurde nicht getragen; ist also neuwertig. Du erhältst eine neuwertige Uhr in der Originalverpackung mit allen Papieren.

Klassifizierung „wie neu“:

Die Uhr wurde wenigstens einmal getragen. Sie zeigt keinerlei sichtbare Tragespuren auf. In der Regel erhältst du sie in der Originalbox zusammen mit den Papieren.

Klassifizierung „sehr guter Zustand“:

In einem sehr guten Zustand ist ein Zeitmesser, wenn er nur minimale Abnutzungsspuren aufweist. Das Armband kann eine Neuausstattung sein. Diese Uhr sollte in der Originalverpackung und mit den entsprechenden Papieren ausgehändigt werden.

Klassifizierung „guter Zustand“:

Die Uhr wurde häufig getragen. Sie zeigt einen altersentsprechenden Zustand. Sie zeigt im äußeren Erscheinungsbild keine Macken, Kratzer oder andere Beschädigungen.

Klassifizierung „Vintage“:

Das sind Uhrenmodelle, die nicht mehr produziert werden. Sie können auch antik sein. Gebrauchspuren werden als willkommene Patina akzeptiert.

Zu unserer Uhren Empfehlung bei Amazon


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *