Skip to main content

Die besten Automatikuhren bis 300 Euro

Zu unserer Uhren Empfehlung bei Amazon

Die besten Automatikuhren bis 300 €

Die besten Automatikuhren bis 300 €

Die meisten Hardcore-Fans von Armbanduhren sind insbesondere Fans von Automatikuhren. Die Faszination hinter einer Armbanduhr mit mechanischen Uhrwerk und automatischem Aufzug ist eine Sache für sich. Der Hauch von Ewigkeit schwingt mit jeder Uhr mit, die nicht mit Hilfe einer Batterie am Leben erhalten werden muss – dabei sind die technischen Meisterleistungen eines mechanischen Uhrwerks mehr als nur uhrmacherische Handwerkskunst.

Wer eine gute Automatikuhr sucht, der muss nicht mehrere tausend Euro für eine Rolex, Omega oder Breitling ausgeben. Vielmehr gibt es eine ganze Reihe von Uhren, die weniger als 300 Euro kosten und dennoch von Sammlern auf der ganzen Welt respektiert und geachtet werden – unabhängig davon, wie umfangreich und teuer die eigene Sammlung sein mag. Gerade günstigere Automatikuhren haben oft eine äußerst spannende Historie.

Warum aber genau 300 Euro als Grenze? Warum umfasst dieser Beitrag nicht die besten Automatikuhren bis 500 Euro? Ganz einfach: Im Preisbereich bis 300 Euro findet man nach Meinung unserer Redaktion die mit Abstand besten Uhren, wenn man auf ein ausgezeichnetes Preis/Leistungs-Verhältnis wert legt. Gerade aus Japan, aber auch aus der Schweiz findet man einige äußerst begehrenswerte Automatikuhren in dieser Preisklasse. Die wichtigsten Uhren stellen wir in diesem Beitrag vor.

Seiko 5 Sports Ref. SRPD51K1

Die Seiko 5 Sports SRPD51K1 ist eine der neuen Seiko 5 Sports Modelle, die 2019 von der japanischen Marke vorgestellt wurden. Das blaue Zifferblatt und die blaue Lünette haben dieses Modell schnell zum beliebtesten Modell dieser Serie avancieren lassen. Das zuverlässige 4R36 Manufakturwerk ist ebenso ein großer Pluspunkt wie die 100 m Wasserresistenz, das 43 mm Gehäuse mit Krone auf der „4“ und natürlich Datum und Wochentag machen diese Armbanduhr zu einem echten Bestseller. Seiko Automatikuhren findet man nahezu in jeder Uhrensammlung – kein Wunder bei so viel Uhr für so wenig Geld.

Seiko 5 Sports SRPD51K1 Test

Invicta Pro Diver Ref. 8927OB

Hommage Uhren sind äußerst beliebt aktuell, insbesondere da die großen Vorbilder von Rolex praktisch nicht zu bekommen sind – weder ohne jahrelanges Warten, noch zum ohnehin schon hohen Listenpreis. Die Invicta Pro Diver ist da eine gute Alternative, die mit einem NH35 Seiko Werk und 20 bar Wasserdichtigkeit ausgestattet ist. Die Referenz 8927OB ist ein bicolor gehalten und für weniger als 100 Euro bekommt man hier wirklich eine ausgezeichnete und zuverlässige Automatikuhr. Die Gangreserve von 36 Stunden ist zwar etwas mau, dafür bekommt man hier ansonsten eine äußerst alltagstaugliche Uhr zu einem echten Kampfpreis!

Invicta 8927OB Pro Diver Test

Citizen Promaster Automatic Ref. NH8385-11EE

Wer bei sportlichen Automatikuhren aus Japan nicht sofort an Seiko denkt, der denkt vermutlich direkt an Citizen. Diese Marke, die zu einem eigenen Konzern gehört, ist bekannt für Sport- und Taucheruhren – nicht nur mit innovativen Quarzwerken, sondern eben auch für Automatikuhren. Die Promaster Linie ist nicht nur günstig, sondern auch mit tollen Manufakturwerken ausgestattet. Das Citizen Miyota 8200 ist ein zuverlässiges Uhrwerk mit Datum, Wochentag und 42 Stunden Gangautonomie. Dank 10 bar Wasserresistenz und 46 mm Durchmesser ohne Krone kann man mit dieser Uhr getrost den Alltag bestreiten – der Preis ist jedenfalls ein echter Hit.

Citizen Promaster Automatic NH8385-11EE Test

Orient Mako Ref. RA-AA0008B19B

Die kleine Tochtermarke von Seiko „Orient“ ist in Deutschland außerhalb der Uhrenwelt eher nicht so bekannt. Dennoch gibt es eine ganze Reihe von qualitativ hochwertigen Automatikuhren, die deutlich mehr Aufmerksamkeit verdient hätten. Die Orient Mako mit der Referenz RA-AA0008B19B ist eine sportliche Taucheruhr mit Alltagsqualitäten. 200 m wasserdicht, mit 40 Stunden Gangreserve ausgestattet und mit einem Durchmesser von 44 mm ohne Krone gibt es kaum eine Situation, der diese Armbanduhr nicht gewachsen ist. Für rund 200 Euro bekommt man aktuell kaum eine bessere Automatikuhr aus Japan.

Orient Mako RA-AA0008B19B Test

Zeppelin Atlantic Ref. 8466-5

Die deutsche Marke Zeppelin wurde vor einigen Jahren erst wiederbelebt und Zeppelin Uhren sind seither bei vielen lokalen Händlern und Juwelieren zu finden. Die untere Preisklasse von Automatikuhren werden von Zeppelin eindrucksvoll bedient – mit guter Verarbeitung, soliden Uhrwerken (wie hier mit dem Miyota 8205) und eleganten Designs machen diese Uhren einfach sehr viel richtig. Mit 40 mm Gangreserve und 50 m Wasserresistenz kann man bei der Zeppelin Atlantic mit der Referenz 8466-5 nichts falsch machen. Dieses wunderbare Komplettpaket erhält man außerdem für deutlich weniger als 300 Euro.

Zeppelin Atlantic 8466-5 Test

Gigandet Sea Ground Ref. G2-002

Eine der beliebtesten und bekanntesten Hommage Uhren auf dem Markt ist sicher die Gigandet Sea Ground mit der Referenz G2-002. Zwar gibt es bereits hochwertigere Hommage Uhren von Gigandet – diese kosten dann aber auch bedeutend mehr! Für rund 150 Euro bekommt man hier eine 43 mm messende Automatikuhr mit Seiko NH35 Uhrwerk und stolzen 30 bar / 300 m (!) Wasserdichtigkeit. Die Gangreserve von 42 Stunden reicht für die Nutzung im Alltag auf jeden Fall aus und daneben sieht die Uhr der Rolex Submariner Date genau ähnlich genug, um das bekannte Design anzunehmen – gleichzeitig gibt es kleine Besonderheiten, die diesen Automatikuhren ein gewisses Maß an Eigenständigkeit verleihen.

Gigandet Sea Ground G2-002 Test

Zu unserer Uhren Empfehlung bei Amazon


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *