Skip to main content

Die ultimative Rolex Submariner Hommage

Zu unserer Uhren Empfehlung bei Amazon

Die beste Rolex Submariner Hommage

Die beste Rolex Submariner Hommage

Wer die beste Rolex Submariner Hommage Uhr sucht, der hat eine große Auswahl. Nur wenige Uhren können aber tatsächlich mit der luxuriösen Nobeluhr aus der Schweiz mithalten. Eine Hommage Uhr soll schließlich nicht nur so ähnlich aussehen wie das Vorbild. Vielmehr soll auch die Ausstattung und die Qualitätsanmutung ähnlich der „echten“ Luxusuhr sein. Entsprechend muss man die folgenden Kriterien bei der Wahl der besten Hommage Uhr beachten:

  • Automatik-Uhrwerk
  • Einseitig drehbare Lünette
  • Edelstahl-Armband
  • mindestens 10 bar wasserdicht

Diese und weitere Kriterien müssen auf jeden Fall erfüllt sein, damit eine Armbanduhr in die Riege der Submariner Date Hommagen aufgenommen werden kann. Schließlich ist eine Quarzuhr oder ein Modell am Lederarmband nicht wirklich ein echter Nachbau der Taucheruhr aus Genf. Entsprechend gibt es einige Anwärter auf den Thron der ultimativen Rolex Submariner Hommage Uhr.

In diesem Beitrag vergleichen wir die drei beliebtesten und bekanntesten Nachbauten miteinander.

In unserem Hommage Uhren Test haben wir die Gigandet Sea Ground, die Invicta Pro Diver und die Bersigar Automatic ausführlich getestet. Hier zeigen wir, welche wirklich die mit Abstand beste Rolex Submariner Hommage Uhr ist.

Platz 1: Die Gigandet Sea Ground G2-002

Gigandet Sea Ground G2-002

Gigandet Sea Ground G2-002

Die beste Rolex Submariner Hommage ist sicher die Gigandet Sea Ground G2-002. Diese Automatikuhr hat nicht nur das gleiche Design wie das bekannte Vorbild, sondern der Sekundenzeiger und das Zifferblatt bieten auch einen etwas eigenen Charakter. Das Gehäuse ist etwas größer als beim Vorbild, das wirkt jedoch im Alltag nicht schlimm, sondern eher angenehm. Das NH35 von Seiko kommt auch in den anderen beiden Konkurrenten zum Einsatz zu gilt als zuverlässiges, langlebiges und präzises Kaliber.

Die einfache graue Metallbox, in der die Gigandet Sea Ground daher kommt, kann natürlich nicht mit einer hochwertigen Rolex Box mithalten. Das muss sie aber auch gar nicht. Die Uhr spricht für sich. Mit einer stolzen Wasserresistenz von 30 bar, bzw. 300 m ist die Uhr genau so wasserdicht wie eine Rolex Sub. Gleichzeitig bietet sie 42 Stunden Gangreserve, kratzfestes Saphirglas und eine überdurchschnittlich gute Verarbeitung für eine Uhr in dieser Preisklasse.

Die Gigandet Sea Ground gibt es auch in anderen Designs, außerdem gibt es mit der Sea Ground 300 eine deutlich hochwertigere und besser ausgestattete Alternative zu dieser Uhr. Dieses Modell ist dann aber auch um einiges teurer. Insbesondere im Bereich Preis / Leistung gibt es keine echte Alternative zur Sea Ground G2, die diesem Modell den Thron streitig machen könnte.

Gigandet Sea Ground G2-002 Test

Platz 2: Die Bersigar Automatic Ref. 1639

Bersigar 1639

Bersigar 1639

Die Bersigar Uhr mit der Referenz 1639 ist eine klassische Submariner Hommage, die im Gegensatz zum ikonischen Vorbild von Rolex etwas größere Abmessungen aufweist. Mit 43 mm ohne Krone ist die Uhr deutlich größer, dank der stimmigen Proportionen wirkt sie aber dennoch angenehm und trägt sich auch im Alltag sehr gut. Die Lünette rastet sauber ein, das Automatikwerk ist zuverlässig (auch hier arbeitet ein Seiko NH35 im Inneren der Uhr) und die Verarbeitung ist auch ansonsten mehr als gelungen. Im Zubehör der Uhr finden sich eine Garantiekarte, ein Handbuch, ein Poliertuch und ein kleiner Schraubenzieher.

Die Schließe der Uhr ist äußerst fest und kann nur mit etwas Kraft und dem richtigen Winkel geöffnet werden – die Uhr schließt also sehr sicher, sodass sie im Alltag wohl kaum verloren gehen dürfte. Ein kleiner Aufkleber auf dem Glas weist den Träger darauf hin, dass auf der Uhr kratzfestes Saphirglas angebracht ist. Durch den verglasten Gehäuseboden kann man dem Uhrwerk bei der Arbeit zusehen – cool für Fans von Automatikuhren. Alles in allem ein guter Submariner Nachbau mit einem gelungenen Gesamtpaket zu einem fairen Preis.

Die Bersigar Automatic Submariner Hommage gibt es auch in anderen Designs, etwa im grünen Hulk-Design oder im Bicolor-Look. Für welches Modell man sich letztendlich entscheidet, ist vollkommen egal – die technischen Spezifikationen, der Lieferumfang und natürlich auch die Verarbeitung sind bei allen Modellen genau gleich.

Bersigar Automatic Diver Test

Platz 3: Die Invicta Pro Diver Ref. 8926OB

Invicta Pro Diver 8926OB

Invicta Pro Diver 8926OB

Dass die Invicta Pro Diver mit der Referenz 8926 OB den 3. Platz belegt, ist in erster Linie der Verarbeitung geschuldet. Das ist jedoch nicht ganz fair, denn im Vergleich zu den anderen beiden Nachbauten ist die Invicta deutlich günstiger – für weniger als 100 € ist diese Hommage Uhr immer mal wieder zu haben, teilweise sogar nur für knapp über 80 €. Dafür bekommt man dann eine 40 mm ohne Krone messende Uhr, die damit den Abmessungen der klassischen Referenz 16610LN am nächsten kommt. Auch bei diesem Modell kommt das NH35 der Seiko-Tochter Time Instruments zum Einsatz.

Die Uhr kommt in einer schicken gelben Kunststoff-Box, die für den Preis wirklich etwas hermacht. Das Innere der Box im gelben Samt ist nicht sehr gut verarbeitet, schützt die Uhr aber vor Kratzern und Beschädigungen. Das Invicta-Logo am Ende des Sekundenzeigers sorgt für Individualität, sodass die Uhr auch einen ganz eigenen Charakter besitzt. Die Datumslupe vergrößert deutlich weniger als die 2,5 mal der Rolex-Lupe – das ist aber kein großes Drama. Auf Grund des vergleichsweise geringen Gewichts trägt sich die Uhr im Alltag sehr gut.

Mit 36 Stunden Gangreserve und einer Wasserdichtigkeit von ca. 20 bar, bzw. 200 m ist diese Armbanduhr immer noch gut ausgestattet. Da auf dem Gehäuse aber nur Mineralglas statt Saphirglas angebracht ist, hält die Uhr auch etwas weniger Kratzer als die beiden Konkurrenten aus. Das dürfte im Alltag jedoch kaum einen merklichen Unterschied machen.

Invicta Pro Diver 8926OB Test

Fazit: Die beste Rolex Submariner Hommage Uhr

Hommage Uhren gehören zu den beliebtesten Armbanduhren für Uhrenfreaks und -fans auf der ganzen Welt. Insbesondere Nachbauten der Rolex Submariner Date mit der Referenz 16610LN gibt es viele – aber nur ganz wenige kommen wirklich dem Original so nah, dass man sie wirklich miteinander vergleichen könnte. Die 3 in diesem Beitrag vorgestellten Modelle sind Automatikuhren mit guter Verarbeitung, solider Ausstattung und einem gelungenen Preis/Leistungs-Verhältnis.

Andere Armbanduhren für vergleichbar viel oder nur minimal mehr Geld bieten zwar mehr Eigenständigkeit – aber auch Rolex hat das Design der Taucheruhr nicht erfunden und nicht gepachtet. Letztendlich kommt es beim Kauf einer Armbanduhr darauf an, dass sie dem Träger gefällt. Das ist bei diesen Uhren offensichtlich bei vielen Menschen der Fall. Entsprechend kann man jedes dieser Modelle blind empfehlen, insbesondere natürlich den klaren Testsieger: Die Gigandet Sea Ground!

Zu unserer Uhren Empfehlung bei Amazon


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *