Skip to main content

Rolex Hommage Uhren: Die besten Modelle

Rolex Hommage Uhren im Check

Rolex Hommage Uhren im Check

Rolex Hommage Uhren werden bei einer breiten Käuferschaft immer beliebter. Kein Wunder: Eine gute Rolex Uhr ist nicht nur langlebig, zuverlässig und begehrt – sondern auch teuer! Selbst für die günstigsten Herrenmodelle der Schweizer Marke werden rund 5.000 € fällig. Für Fans von Gold oder Komplikationen wird es ungleich teurer. Fünfstellige Beträge können ohne Probleme ausgegeben werden.

Eine Hommage Uhr zeichnet sich in erster Linie dadurch aus, dass das Design von einem bekannten Vorbild aus der Uhrenwelt entliehen wurde. In der Praxis unterscheidet sich eine Hommage Uhr aber deutlich von einer Fälschung, denn der Rolex Nachbau wird ohne das Rolex-Logo auf dem Zifferblatt konzipiert. Der Zeitmesser trägt den Namen des tatsächlichen Herstellers auf dem Blatt, teilweise gibt es auch weitere individuelle Charaktermerkmale.

Wer nicht tausende Euro für eine Luxusuhr ausgeben will, der ist gerade heutzutage mit Rolex Hommage Uhren bestens beraten. Ein moderner Nachbau bietet teilweise sogar Schweizer Uhrwerke, eine herausragende Verarbeitung, Saphirglas und vieles mehr. Der einzige Nachteil: Weil Chronographen im Regelfall deutlich kompliziertere Uhrwerke besitzen, gibt es hier kaum Nachbauten von hoher Qualität. In diesem Beitrag zeigen wir für jeden Rolex Nachbau die perfekte Wahl.

Rolex Submariner Date Hommage Uhren

Die Rolex Submariner ist sicher die bekannteste und beliebteste Uhr der Marke mit der Krone. Die klassische Taucheruhr gibt es mit und ohne Datum, auch wenn die Variante mit Datum deutlich beliebter ist – auch wenn die NoDate Sub die „echtere“ Tool Watch ist. Die Dreizeiger-Uhr mit der auf dem Saphirglas sitzenden Lupe ist nicht nur wasserdicht, sondern auch gut ablesbar und lässt sich bequem im Alltag tragen.

Egal ob zum Anzug oder in der Freizeit: Die Rolex Submariner geht praktisch immer. Eine Submariner Hommage Uhr ist nicht schwer zu finden – zahlreiche Hersteller bieten passende Rolex Nachbauten mit eigenem Logo an. Mal ist das Design näher am Vorbild, mal gibt es mehr Eigenständigkeit. Bereits für wenige hundert Euro gibt es eine Vielzahl an Automatikuhren, die dieser Luxusuhr sehr stark ähneln. Qualitativ hochwertige Modelle kosten rund 500 € und sind ihr Geld dann auf jeden Fall wert.

Gigandet Sea Ground 300 Ceramic Test
Invicta Pro Diver 8926OB Test
Revue Thommen Automatic XL Diver 17571.2137 Test

Rolex GMT Master II Hommage Uhren

Die GMT Master II von Rolex ist eine Pilotenuhr, die eine zweite Zeitzone über die beidseitig drehbare Lünette anzeigen kann. Die Farbkombination auf der Lünette ist für die meisten Uhren dieser Linie auch der Namensgeber. Auch wenn es auf den ersten Blick so aussieht: Das Gehäuse bei der Submariner und der GMT Master II ist nicht identisch – die Submariner ist minimal größer. Dennoch sind die beiden Zeitmesser sehr gut vergleichbar.

Auch für die GMT Master II gibt es Hommage Uhren. Die zweite Zeitzone wird von vielen Schweizer Uhrwerken angeboten, aber auch von Sellita und anderen Herstellern gibt es Uhren mit GMT Funktion. Auch hier gibt es verschiedene Angebote und Hersteller, die eine breite Palette an Uhren bietet, die sich mal mehr mal weniger am bekannten und luxuriösen Vorbild orientieren. Die meisten Rolex GMT Master Hommage Uhren kosten wenige hundert Euro und sind ihr Geld in jedem Falle wert.

Revue Thommen Diver GMT Test
Invicta Pro Diver 21867 Test
Nautec No Limit GMT Automatik Test

Rolex Datejust Hommage Uhren

Eine Rolex Datejust Hommage Uhr ist leicht zu finden. Zahlreiche kleinere Hersteller bieten diesen Nachbau für wenig Geld an, da Dreizeiger-Uhrwerke problemlos günstig gekauft werden können. Egal ob japanische Seiko-Werke, Schweizer ETA-Werke oder chinesische Kaliber – eine breite Auswahl am Markt für die Uhrenhersteller bietet massig Auswahl für potentielle Käufer der Hommage Uhren.

Burei Automatic Crafted Test

Den perfekten Rolex Nachbau finden

Ein Rolex Nachbau sollte nicht nur dem Vorbild möglichst ähnlich sehen, sondern auch über eine gute Verarbeitung und Qualität verfügen. Die wichtigste Frage ist dabei natürlich die Frage nach dem Uhrwerk: Soll es ein Automatikwerk oder ein Quarzwerk sein? Eine Automatikuhr ist natürlich immer etwas teurer, dafür bieten diese Uhren echte Emotionen. Eine mechanische Armbanduhr ist auch bei einer Hommage Uhr das höchste der Gefühle.

Quarzuhren gibt es bei Hommagen natürlich vor allem bei Chronographen, aber auch Taucheruhren, GMT Uhren und Dress Watches gibt es mit Quarzuhren als Nachbauten. Der optimale Rolex Daytona Nachbau ist natürlich mit einem Quarzkaliber ausgestattet, da Automatikwerke mit Stoppfunktion alleine mehrere hundert Euro kosten. Wer nicht auf die Antriebsart festgelegt ist nur ein eine Hommage eines bestimmten Modells sucht, der hat also eine breite Auswahl an Zeitmessern zur Verfügung.

Hommage Uhr oder Fake Rolex?

Die Frage, ob eine Hommage Uhr nun besser ist als eine Fake Uhr, ist leicht zu beantworten: Während bei einer Hommage lediglich Designmerkmale übernommen werden, gibt eine Fälschung vor, etwas zu sein, was sie nicht ist. Profis erkennen billige Fälschungen bereits auf den ersten Blick. Qualitativ hochwertige Rolex Hommage Uhren sind luxuriöse Zeitmesser, die das beste aus zwei Welten vereinen: Das zeitlose Design einer Schweizer Luxusuhr mit der Bezahlbarkeit der Uhr eines kleineren Herstellers.

Wer sich dagegen eine Fake Rolex kaufen möchte, der muss hierfür bereits oft mehrere hundert Euro ausgeben. Diese Modelle sind dann zwar recht gut verarbeitet, dennoch gibt es auch dann Fehler im Design, die den Fake vom Original unterscheiden können. Wer schon eine dreistellige Summe für eine Armbanduhr ausgibt, der sollte dann in jedem Falle zu einer Hommage Uhr greifen – schon um sich nicht der Peinlichkeit auszusetzen, mit einer Fake Rolex entdeckt und erkannt zu werden.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *