Skip to main content

Luxusuhren und Zubehör im Check

So lang ist die Warteliste bei beliebten Uhren

Patek Philippe Warteliste

Patek Philippe Warteliste

Luxusuhren sind teuer, dennoch können sich immer mehr Menschen weltweit die begehrten Accessoires aus der Schweiz, Deutschland und Japan leisten. Gerade Schweizer Luxusuhren sind äußerst begehrt. In Zeiten hoher gefühlter Inflation wird händeringend nach einem Weg gesucht, um das eigene Vermögen sicher und möglichst verdeckt vor staatlichem Zugriff anzulegen. Uhren sind hier nur ein Baustein von vielen, aber sie werden immer beliebter.

Das hat nicht nur bei Rolex zu langen Wartezeiten geführt. Wer auf eine Luxusuhr warten soll, der braucht oftmals Geduld – die Wartezeit variiert aber von Hersteller zu Hersteller unglaublich stark. Gerade Edelstahl-Sportmodelle sind gerade gefragt. Die namhaften Marken aus der Schweiz, allen voran Rolex, Audemars Piguet und Patek Philippe, kommen nicht einmal im Ansatz mit der Produktion hinterher – trotz massiver Produktionssteigerungen bei einigen Herstellern.

Unsere Luxusuhr Empfehlung jetzt bei Amazon kaufen

Die Rolex Wartezeit haben wir bereits in einem früheren Artikel aufgegriffen. Dabei sind Rolex Uhren noch nicht einmal die am härtesten von der Warteliste betroffenen Modelle. Insbesondere kleinere Hersteller und Nobel-Manufakturen können oft mehrere Jahrzehnte Wartezeit nötig machen. Alles steht und fällt mit der Reputation des Käufers beim Konzessionär, also dem Juwelier. Hier zeigen wir die wichtigsten Luxusuhr Wartelisten im Überblick.

Patek Philippe Warteliste

Die Schweizer Manufaktur Patek Philippe, die sich nach Generationen immer noch in privater Hand befindet, verfügt über eine gewaltige Historie und dutzende namhafte Modelle. Gerade die Serien Nautilus und Aquanaut, also die Sportmodelle des Herstellers, erfreuen sich aber größter Beliebtheit. Die meisten Neukunden werden für diese Uhren gar nicht auf Wartelisten aufgenommen. Selbst gute Bestandskunden müssen auf beliebte Modelle teilweise mehrere Jahrzehnte warten. Viel wahrscheinlicher ist es aber, dass das Modell bis dahin eingestellt wurde und der Kunde die Uhr daher überhaupt nicht kaufen kann.

Audemars Piguet Warteliste

Die Marke Audemars Piguet aus La Brassus ist – ähnlich wie Patek Philippe – ein relativ kleiner Hersteller, der jedoch auch eine von Gerald Genta gestaltete Sportuhr im Angebot hat, die äußerst beliebt ist. Die Audemars Piguet Royal Oak war die erste sportliche Luxusuhr aus Edelstahl und bis heute ist sie wahnsinnig beliebt. Egal ob als Dreizeiger-Uhr oder als Chronograph: Die Wartezeit kann 10 Jahre leicht übersteigen. Sportlichere Varianten, etwa die Royal Oak Offshore Serie, können bereits mit wenigen Monaten auskommen – allerdings sind diese Armbanduhren dann auch bedeutend weniger wertstabil.

Vacheron Constantin Warteliste

Die dritte Marke in der sogenannten „Holy Trinity of Watchmaking“ ist Vacheron Constantin. Diese Marke, die häufig nur mit VC abgekürzt wird, ist die älteste Schweizer Luxusuhrenmanufaktur, die seit ihrer Gründung durchgehend Uhren hergestellt hat. Das Modell „Overseas“ ist zwar noch nicht so beliebt wie die AP Royal Oak und die Patek Philippe Nautilus – dennoch steigt die Beliebtheit dieses Sportmodells kontinuierlich. Aktuell kann man die Uhren mit wenigen Jahren Wartezeit bekommen. Das dürfte sich jedoch auf absehbare Zeit ändern, da die Preise auf dem Graumarkt bereits stark steigen und das Ende der Fahnenstange sicher noch nicht erreicht ist.

Richard Mille Warteliste

Die besonders ausgefallene Marke Richard Mille, die gerade bei Sportlern, Musikern und anderen Prominenten hin und wieder zu sehen ist, ist für den gewöhnlichen Uhrenfan kaum zu begreifen. Die Uhren beginnen preislich bei rund 50.000 € und werden nur selten direkt verkauft. Wartelisten werden praktisch nicht geführt, stattdessen muss oftmals ein gewisses gesellschaftliches Renommee auf Seiten des potentiellen Käufers vorhanden sein. Entsprechend sind auch die Preise auf dem Graumarkt: Die Uhren werden für ein X-faches ihres Neupreises weltweit gehandelt, gerade im nahen Osten und in Asien, sowie den USA, aber auch in Europa.

Unsere Luxusuhr Empfehlung jetzt bei Amazon kaufen

Omega Warteliste

Die Marke Omega aus Biel in der Schweiz, die das Flaggschiff der Swatch Group darstellt, ist eine der bekanntesten und beliebtesten Marken für Luxusuhren. Die Produktionskapazitäten sind sehr hoch, entsprechend sind die Uhren relativ leicht zu erhalten. Die Modelle Seamaster und Speedmaster sind entweder komplett ohne Wartezeit oder nur mit einer wenige Monate langen Warteliste zu bekommen. Besonderheiten gibt es lediglich bei speziellen Limitierungen: James Bond Editionen oder limitierte Auflagen für Speedmaster-Modelle gibt es oft gar nicht ohne Warteliste zu kaufen, außerdem sind diese Uhren bedeutend wertstabiler als die meisten anderen Omega Uhren.

Andere Marken: IWC, Panerai, Breitling & Co.

Auch andere Modelle haben ihre Vorzeigeuhren. Gerade die Marken Breitling, IWC und Panerai verfügen über eine große und eingefleischte Fangemeinde. Weil diese Uhren aber im Vergleich zu den übrigen hier genannten Herstellern nicht so wertstabil sind, gibt es nur selten Wartelisten für beliebte Modelle – abgesehen von besonders begehrten Limitierungen. Es ist jedoch nicht auszuschließen, dass über kurz oder lang auch diese Hersteller irgendwann in der Gunst der Uhren-Investoren steigen werden und beliebte Klassiker, wie etwa die IWC Big Pilot oder die Breitling Navitimer, nur noch über eine Warteliste zu erhalten sein werden.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *